Belastungsverminderung für Versuchstiere

Jährlich werden noch immer ca. 2,9 Millionen Versuchstiere in Deutschland eingesetzt. Deshalb werden eine zügige Verbesserung der Verminderung von Leiden und die Steigerung des Wohlbefindens bei Versuchstieren (Refinement-Maßnahmen) gefordert, um eine deutliche Verbesserung des Tierschutzes für Versuchstiere zu erreichen. Dafür sind wissenschaftliche Untersuchungen notwendig, mit denen festgestellt werden kann, welche Veränderungen der Haltungs- bzw. der Versuchsbedingungen effektiv sind, um bei den unterschiedlichen Tierarten wirklich eine Verbesserung in Bezug auf die Verminderung von Leiden und die Steigerung des Wohlbefindens zu erreichen.

Das Bf3R trägt vorhandenes Wissen zum Thema Refinement zusammen und macht den jeweils aktuellen Stand der Wissenschaft der Öffentlichkeit, den zuständigen Behörden und Tierschutzausschüssen zugänglich. Dabei arbeitet das Bf3R eng mit nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen und dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zusammen.

Maßnahmen zur Verminderung der Belastung von Versuchstieren










Es befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel

Es befinden sich keine Dokumente in Ihrem Warenkotb

Cookie-Hinweis

Die BfR-Webseite verwendet nur Cookies, die notwendig sind, um die Webseite nutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung.