Bewertung von Mykotoxinen in Lebensmitteln

Grundsätzliche Forderung des Verbraucherschutzes ist es, toxisch wirkende Stoffe wie Mykotoxine in Futter- und Lebensmitteln so weit wie möglich zu minimieren. Deshalb gelten für eine Reihe von Mykotoxinen rechtliche Regelungen, in denen EU-weit geltende Höchstgehalte für Mykotoxine in Lebens- und Futtermitteln festgelegt wurden.

Das BfR erstellt gesundheitliche Bewertungen zu Mykotoxinen in Lebens- und Futtermitteln gemäß seinem Leitfaden für die gesundheitliche Bewertung (PDF-Datei, 1.020,90 KB) und bewertet damit das gesundheitliche Risiko für Mensch und Tier durch das Auftreten von Mykotoxinen in Lebens- und Futtermitteln. Die Stellungnahmen dienen dabei im Wesentlichen der Politikberatung und finden Berücksichtigung bei den Risikobewertungen der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA).



Information 1



Publikationen - Broschüren 1






Es befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel

Es befinden sich keine Dokumente in Ihrem Warenkotb

Cookie-Hinweis

Die BfR-Webseite verwendet nur Cookies, die notwendig sind, um die Webseite nutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung.