BfR-Kommission für Hygiene*

Bei der Arbeit der BfR-Kommission für Hygiene ist die gesamte Kette der Lebensmittelherstellung und -behandlung von der Urproduktion bis zum Endverbraucher ("farm to fork"-Konzept) von Bedeutung. Im Einklang mit den internationalen Empfehlungen des Codex Alimentarius erarbeitet und bewertet die Kommission Präventionsmaßnahmen auf der Basis einer wissenschaftlichen Risikobewertung.

Aufgaben der BfR-Kommission

Die BfR-Kommission für Hygiene berät das BfR bei der Bewertung von hygienischen Fragestellungen zu Lebensmitteln, Bedarfsgegenständen, Kosmetika und Futtermitteln sowie bei der Bewertung von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln, lebensmitteltechnologischen Verfahren und deren Einfluss auf Verderbniserreger oder pathogene Keime. Die Kommission wirkt als nationales Sachverständigengremium an der Erstellung einer „Prioritätenliste“ zu aktuellen mikrobiellen Risiken mit.

Mitglieder der BfR-Kommission

In die BfR-Kommission für Hygiene wurden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Universitäten, Landesuntersuchungsämtern, dem Bundesministerium der Verteidigung und der Industrie berufen.

* wird ab 2018 fortgeführt als BfR-Kommission für biologische Sicherheit und Hygiene

Protokoll 20



Es befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel

Es befinden sich keine Dokumente in Ihrem Warenkotb