Fachgruppe Risikosoziologie und Risiko-Nutzen-Beurteilung

Aufgabe der Fachgruppe Risikosoziologie und Risiko-Nutzen-Beurteilung ist es, die Risikokommunikation des BfR durch entsprechende Forschung zu unterstützen und zu optimieren.

Eine erfolgreiche Risikokommunikation setzt ein Verständnis darüber voraus, wie Inhalte transportiert werden, wie die zu erreichende Zielgruppe strukturiert ist und wie verschiedene Zielgruppen Risiken wahrnehmen. Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse soll Wissen zu Risiken und deren Bewertung transparent und nachvollziehbar vermittelt werden, so dass Verbraucher mündige Entscheidungen treffen können.

Eine weitere Dimension der Risikokommunikation ergibt sich aus den Interessen und Bedürfnissen der Stakeholder des BfR aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verbraucherschutz, NGOs und Medien. Zu den Aufgaben der Fachgruppe gehört es daher, den Dialog aufzubauen und je nach Problemlage, Fragestellung und Adressatenkreis auszugestalten. Dies kann z.B. über Konferenzen oder Fachgespräche geschehen.

Forschungsfelder

Die Forschungsprojekte zur Risikokommunikation befassen sich mit Fragen der Risikowahrnehmung, der Risikofrüherkennung und der Risikofolgenabschätzung.

Sonstige Dokumente 1



Kontakt

Besucheranschrift
Max-Dohrn-Str. 8-10
D - 10589 Berlin

Postanschrift
Postfach 12 69 42
D - 10609 Berlin

Telefon
030-18412-22203

Fax
030-18412-622203

E-Mail
22@bfr.bund.de

Es befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel

Es befinden sich keine Dokumente in Ihrem Warenkotb

Cookie-Hinweis

Die BfR-Webseite verwendet nur Cookies, die notwendig sind, um die Webseite nutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung.