Fachgruppe Rückstände

Die Fachgruppe 81 bewertet gesundheitliche Risiken für den Verbraucher

  • von Rückständen pharmakologisch wirksamen Substanzen in Lebensmitteln tierischen Ursprungs
  • durch mit Dioxinen und PCB kontaminierte Lebensmittel.

Die gesundheitlichen Bewertungen erfolgen auf der Grundlage der Verordnung (EU) Nr. 37/2010 über pharmakologisch wirksame Stoffe und ihre Rückstandshöchstmengen in Lebensmitteln tierischen Ursprungs und der nationalen Kontaminantenverordnung (KmV) sowie der EU-Kontaminanten-Verordnung (Verordnung (EG) Nr. 1881/2006).

Die Fachgruppe 81 betreibt auch das Nationale Referenzlabor (NRL) für Dioxine und PCB in Lebensmitteln und Futtermitteln, das als Bindeglied zwischen dem Referenzlabor der Europäischen Union (EU-RL) und den für die Lebensmittelüberwachung in Deutschland zuständigen Einrichtungen der Bundesländer fungiert.

Sowohl im Bereich der Spurenanalytik von Dioxinen und PCB als auch der Tierarzneimittel entwickelt die Fachgruppe analytische Methoden zum Nachweis in Lebensmitteln.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind eingebunden in die Arbeit verschiedener nationaler Gremien.

In ihrer Arbeit wird die Fachgruppe durch die BfR-Kommission für pharmakologisch wirksame Stoffe und Tierarzneimittel unterstützt.


Es befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel

Es befinden sich keine Dokumente in Ihrem Warenkotb

Cookie-Hinweis

Die BfR-Webseite verwendet nur Cookies, die notwendig sind, um die Webseite nutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung.