Mitteilung über gefährliche Gemische und Biozid-Produkte

Wer als Hersteller, Einführer oder unter Verwendung eines eigenen Handelsnamens ein gefährliches Gemisch oder ein Biozid-Produkt, bei letzteren unabhängig davon, ob als gefährlich eingestuft oder nicht, in den Verkehr bringt, muss dem BfR gemäß § 16e Chemikaliengesetz / Giftinformationsverordnung Produktinformationen zur Verfügung stellen, später ggf. Veränderungen zu diesen Angaben mitteilen, die für die Behandlung von Vergiftungen von Bedeutung sind. Die Mitteilung hat vor dem erstmaligen Inverkehrbringen oder vor dem Eintritt der Veränderung zu erfolgen.

Gefährliche Gemische, für die das BfR Mitteilungen entgegen nimmt, sind chemische Produkte, die aufgrund physikalischer Gefahren, Gesundheitsgefahren oder Umweltgefahren gemäß den Einstufungskriterien der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP-Verordnung) als gefährlich eingestuft sind.

Das BfR leitet die Produkt-Informationen an alle deutschen Giftinformationszentren (PDF-Datei, 19,75 KB) weiter.

Für weitere Informationen: Mitteilung von Produkten.


Es befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel

Es befinden sich keine Dokumente in Ihrem Warenkotb

Cookie-Hinweis

Die BfR-Webseite verwendet nur Cookies, die notwendig sind, um die Webseite nutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung.