Nichttechnische Projektzusammenfassung für Tierversuchsvorhaben

Nichttechnische Projektzusammenfassung für Tierversuchsvorhaben

Seit dem Inkrafttreten des Dritten Gesetzes zur Änderung des Tierschutzgesetzes und der Tierschutz-Versuchstierverordnung im Jahr 2013 ist jedem Antrag auf Genehmigung eines Tierversuchsvorhabens eine allgemeinverständliche nichttechnische Projektzusammenfassung (NTP) beizufügen. Das BfR veröffentlicht die NTPs im Internet in der Datenbank AnimalTestInfo, um die Bürgerinnen und Bürger über Tierversuche zu informieren.

Das BfR berichtete darüber im März 2015:

Schönfelder G., Grune B., Oelgeschläger M., Hensel A. Laboratory animals: German initiative opens up animal data. Nature. 2015 Mar 5;519(7541):33.

Link zur Publikation:        

https://www.nature.com/articles/519033d

Die NTPs informieren darüber, welchem Zweck die Tierversuche dienen, welche Nutzen sie verfolgen und was für Schäden und Belastungen bei den eingesetzten Tieren erwartet werden. Es werden auch die Anzahl und die Art der zur Verwendung vorgesehenen Tiere (Mäuse, Ratten usw.) sowie alle getroffenen Maßnahmen, um den Einsatz von Tieren im Voraus zu vermeiden (Replacement), deren Zahl im Versuch zu vermindern (Reduction) oder ihr Wohlergehen zu verbessern (Refinement) in den NTPs angegeben.

Datenbank AnimalTestInfo

Nach der Genehmigung eines Tierversuchsvorhabens gibt die zuständige Behörde die dazugehörige NTP zur Veröffentlichung frei. Das BfR veröffentlicht diese NTPs innerhalb von zwölf Monaten im Internet in AnimalTestInfo.

Der Link zur Datenbank:

https://www.animaltestinfo.de

AnimalTestInfo-Antragsteller

Anhand der Webanwendung „AnimalTestInfo-Antragsteller“ können die Antragstellerinnen und Antragsteller NTPs für ihre Tierversuchsvorhaben im passwortgeschützten Bereich von AnimalTestInfo des BfR erstellen und bearbeiten. Auch die NTPs zu genehmigungspflichtigen Änderungsanträgen können in dieser Anwendung erstellt werden.

Voraussetzung dafür ist eine erfolgreiche Registrierung und Anmeldung in der Webanwendung „AnimalTestInfo-Antragstellung“.

Informationen zum Inhalt der Nichttechnischen Projektzusammenfassung zu Tierversuchsvorhaben sind im unten stehenden „Leitfaden zur Erstellung der Nichttechnischen Projektzusammenfassung (NTP) für Tierversuchsvorhaben“ zu finden.

In den Benutzungshinweisen in der Webanwendung  „AnimalTestInfo-Antragsteller“ werden die Erstellung, Bearbeitung und Verwaltung der NTPs detailliert erklärt.

Der Link zur Web-Anwendung AnimalTestInfo-Antragsteller:

https://www.animaltestinfo.de/antragsteller

AnimalTestInfo-Genehmigungsbehörden

NTPs für genehmigte Tierversuchsvorhaben können in der Webanwendung „AnimalTestInfo-Genehmigungsbehörde“ durch die jeweilige Behörde im passwortgeschützten Bereich von AnimalTestInfo zur Veröffentlichung durch das BfR freigegeben und verwaltet werden.  

Voraussetzung dafür ist eine erfolgreiche Registrierung und Anmeldung in der Webanwendung „AnimalTestInfo-Genehmigungsbehörden“.

In den Benutzungshinweisen in der Anwendung „AnimalTestInfo-Genehmigungsbehörden“ werden die Freigabe und Verwaltung der zur Veröffentlichung vorgesehenen NTP durch die Genehmigungsbehörden detailliert erklärt.

Informationen zum Inhalt der NTPs zu Tierversuchsvorhaben sind im unten stehenden „Leitfaden zur Erstellung der Nichttechnischen Projektzusammenfassung (NTP) für Tierversuchsvorhaben“ zu finden.

Der Link zur Web-Anwendung AnimalTestInfo-Genehmigungsbehörden:

https://www.animaltestinfo.de/genehmigungsbehoerden

Leitfaden zur Erstellung der Nichttechnischen Projektzusammenfassung

Das BfR hat für die Antragstellerinnen und Antragsteller einen Leitfaden zur Erstellung der NTP erstellt. Der Leitfaden informiert über Zweck, Form und Inhalt der NTP.

Leitfaden zur Erstellung der Nichttechnischen Projektzusammenfassung

Wissenschaftliche Auswertung der Informationen in AnimalTestInfo

In AnimalTestInfo sind Informationen zu Tierversuchsvorhaben strukturiert in den Datenfeldern der NTPs abgelegt. Diese Struktur ermöglicht sowohl eine gezielten Suche nach Informationen als auch eine systematische Informationserschließung der Inhalte der NTPs.

Wissenschaftler des BfR haben zu diesem Zweck in einem Pilotprojekt die Informationen im Datenfeld Nutzen der NTPs der Jahre 2014 und 2015 mit dem Code der Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme (ICD) klassifiziert. Die ICD ist ein weltweit anerkanntes Klassifikationssystem für humanmedizinische Diagnosen. Die Zuordnung der NTPs zu ICD Codes ermöglicht eine sehr genaue Analyse, für welche Fragestellungen Tierversuchsvorhaben eingesetzt werden.

Die Ergebnisse des Pilotprojektes wurden im Dezember 2017 veröffentlicht:

Bert B, Doerendahl A, Leich N, Vietze J, Steinfath M, Chmielewska J, Andreas Hensel, Barbara Grune, Gilbert Schoenfelder (2017) Rethinking 3R strategies: Digging deeper into AnimalTestInfo promotes transparency in in vivo biomedical research. PLoS Biol 15(12): e2003217.

Link zur Publikation:

http://journals.plos.org/plosbiology/article?id=10.1371/journal.pbio.2003217

Das Projekt wird weitergeführt. Über die nächsten Analysen und Auswertungen der NTPs wird an dieser Stelle berichtet.



Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Eine Einrichtung im Geschäftsbereich des
Logo BMELV

Es befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel

Es befinden sich keine Dokumente in Ihrem Warenkotb