Weitere Chemikalien auf kontaktallergene Wirkung untersucht

Ein Arbeitskreis der Gruppe "Fortentwicklung toxikologischer Prüfmethoden im Rahmen des Chemikaliengesetzes" am Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin, BgVV, hat es sich zur Aufgabe gemacht, das kontaktallergene Potential chemischer Stoffe zu beurteilen. Die Ergebnisse der Bewertungen wurden 1995 erstmals in einer Loseblattsammlung "Chemikalien und Kontaktallergie" zusammengefaßt. Das Basiswerk enthält wichtige Informationen zu 84 chemischen Stoffen, ihrer Allergenität und der möglichen Exposition. Für die jetzt vorliegende erste Ergänzungslieferung wurden 54 weitere Chemikalien bewertet. Die Loseblattsammlung richtet sich insbesondere an Wissenschaft, Behörden und Industrie.

Zahlreiche natürlich vorkommende und chemisch hergestellte Stoffe sind in der Lage, allergische Reaktionen an der Haut in Form eines Kontaktekzems auszulösen. Die Sensibilisierung hängt neben der individuellen Veranlagung entscheidend von der Art und Dauer des Kontakts mit einem bestimmten Allergen ab. In der Loseblattsammlung wurden die Chemikalien nach Häufigkeit und Stärke ihrer hautsensibilisierenden Wirkung differenziert in Kategorien eingeteilt. Bedeutende Kontaktallergene finden sich in Kategorie A, solche mit begründetem Verdacht auf kontaktallergene Wirkung in Kategorie B. Stoffe mit fraglicher kontaktallergener Wirkung sind in Kategorie C aufgeführt. Von den 54 neu bewerteten Chemikalien wurden 19 der Kategorie A zugeordnet, 16 der Kategorie B und 19 der Kategorie C. Die Einstufung basiert auf klinischen und tierexperimentellen Erfahrungen.

In der Loseblattsammlung sind die Chemikalien in Stoffregistern geordnet. Ihre Identifikation kann durch die Bezeichnung der chemischen Substanz, der bekannten Synonyma oder durch die Angabe der CAS-Nummer, der Registrierungs-Nummer des Chemical Abstract Service, erfolgen.

Die Loseblattsammlung wird kontinuierlich ergänzt. Sie erscheint unter dem Titel "Chemikalien und Kontaktallergie - Eine bewertende Zusammenstellung" im MMV Medizin Verlag GmbH, 81664 München (ISBN 3-8208-1265-2) und ist im Buchhandel erhältlich. Das Grundwerk kostet 128,-- DM, die erste Ergänzungslieferung 54,80 DM (0,20 DM pro Seite).

Schlagworte


Es befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel

Es befinden sich keine Dokumente in Ihrem Warenkotb

Cookie-Hinweis

Die BfR-Webseite verwendet nur Cookies, die notwendig sind, um die Webseite nutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung.