Das BfR erhält neue Telefonnummern. Die alten Nummern sind ab dem 22. Februar 2019, 15 Uhr, nicht mehr gültig.
Die BfR-Zentrale erreichen Sie wie gewohnt unter 030-18412-0.

Sicherstellung der Futter- und Lebensmittelwarenkette bei bio- und agro-terroristischen (BAT)-Schadenslagen (SiLeBAT)

10/2010-09/2014

Das Drittmittelprojekt wurde im Rahmen der BfR-Forschung zur Sicherheit nationaler und internationaler Warenketten durchgeführt.

Förderkennzeichen des BMBF: FKZ 13N11202

Internetseite des Drittmittelprojektes: www.silebat.de

Im Projekt SiLeBAT wurden konkrete Lösungsansätze zur Sicherstellung der Lebensmittelversorgung der Bevölkerung für den Fall von bio- und agroterroristischen (BAT-) Schadenslagen erarbeitet. Im Zentrum der Betrachtungen standen dabei die Funktionsfähigkeit der betroffenen Lebensmittelwarenkette. Es werden Lösungsansätze zur Prävention, zur Früherkennung und zur Schadensbegrenzung entwickelt. Das BfR steuerte dabei zentrale Elemente der vom Gesamtverbund entworfenen wissenschaftsbasierten Gesamtlösung bei.

Arbeitsschwerpunkte waren u.a.:

  • experimentelle Ermittlung von Messdaten zum Verhalten bioterroristisch relevanter Agenzien in Lebensmitteln der Warenkette Rind
  • Evaluierung und Optimierung von Nachweisverfahren für Agenzien in verschiedenen Lebensmitteln
  • Analyse und Verfügbarmachung von Daten zur Struktur der Lebensmittelwarenketten
  • Entwicklung von Datenbanken und Softwaresystemen zur computer-basierten Vorhersage der Ausbreitung bioterroristischer Agenzien über Lebensmittel
  • Entwicklung von Softwaresystemen zur Berechnung der Inaktivierung von Agenzien durch Lebensmittelverarbeitungsprozesse
  • Entwicklung von Strategien und Softwarelösungen zur Identifizierung vulnerabler (angreifbarer) Punkte innerhalb betrieblicher Prozessketten
  • Erstellung von Szenarienanalysen in Zusammenarbeit mit anderen Projektpartnern
  • Entwicklung von Verstetigungskonzepten für die Projektergebnisse.

Projektpartner:

  • Bundesinstitut für Risikobewertung, Abteilung Biologische Sicherheit (Leitung)
  • Bundesinstitut für Risikobewertung, Abteilung Risikokommunikation
  • Bundesinstitut für Risikobewertung, Abteilung Sicherheit in der Nahrungskette
  • Analytik Jena AG
  • Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)
  • Institut für Tierernährung der Freien Universität Berlin
  • Institut für Bakterielle Infektionen und Zoonosen des Friedrich-Löffler-Instituts (FLI)
  • Institut für Epidemiologie des Friedrich-Löffler-Instituts (FLI)
  • Institut für Betriebswirtschaft des Johann Heinrich von Thünen-Instituts (TI)
  • Institut für Mikrobiologie und Biotechnologie des Max-Rubner Instituts (MRI)
  • BALVI GmbH
  • Abt. Präventives Gesundheitsmanagement der Universität Bonn


Schlagworte


Es befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel

Es befinden sich keine Dokumente in Ihrem Warenkotb