Stärkung der wissenschaftlichen Exzellenz des polnischen „National Veterinary Research Institute in Tiergesundheit und Lebensmittelsicherheit“

Förderperiode: 01/2016-12/2018

Das Drittmittelprojekt wird im Rahmen der BfR-Forschung „Ausbau der wissenschaftlichen Zusammenarbeit“ durchgeführt.

Förderkennzeichen: Horizon 2020, Grant Agreement 692131 (Vet-Twin)

Internetseite des Drittmittelprojektes: http://www.piwet.pulawy.pl/vettwin/

Beschreibung des Projekts (deutsch)

In dem Projekt „Vet-Twin“, welches von der Europäischen Kommission (Horizon 2020) gefördert wird, sollen das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) und die Danish Technical University (DTU) das National Veterinary Research Institute (NVRI) in Pulawy, Polen, wissenschaftlich und technisch unterstützen. Das wesentliche Ziel besteht darin, die wissenschaftliche Expertise des NVRI auf den Gebieten Tiergesundheit und Lebensmittelsicherheit nachhaltig zu stärken. Zu diesem Zweck werden spezielle Trainingskurse für polnische Gastwissenschaftler im BfR und Workshops für Senior- und Junior-Wissenschaftler im NVRI durchgeführt. Diese Aktivitäten sollen schließlich in eine engere wissenschaftliche Kooperation zwischen NVRI, DTU und BfR münden und Impuls für zukünftige gemeinsame Forschungsaktivitäten geben.

In diesem Zusammenhang wird die DTU den Fokus auf die Themen der Tiergesundheit wie Modelle zur Untersuchung der Wirt-Erreger-Interaktion, Immunologie, molekulare Epidemiologie, Ganzgenomsequenzierung und Metagenomanalysen legen. Das BfR wird den Bereich Lebensmittelsicherheit mit den Themen Bewertung von Risiken zu Lebensmittelerregern, Nutzung quantitativer Daten für Modellierungstools und prädiktive Mikrobiologie, Zoonosen-Monitoring und die Untersuchung lebensmittelbedingter Ausbrüche verantwortlich sein.

Projektpartner: National Veterinary Research Institute (Pulawy, Polen), Danish Technical University (Kopenhagen, Dänemark)


Schlagworte


Es befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel

Es befinden sich keine Dokumente in Ihrem Warenkotb