BfR-Kommission für Tätowiermittel

Die neue internationale BfR-Kommission für Tätowiermittel berät das BfR in relevanten Fragen zu Tätowiermitteln und unterstützt mit Expertenwissen. Die erste Sitzung hat am 23. März 2023 stattgefunden.

Aufgabe der BfR-Kommission für Tätowiermittel

Die Aufgabe der BfR-Kommission ist es, das BfR bei seinen Aufgaben in Fragen der Sicherheit von Tätowiermitteln und Permanent Make-up fachlich zu beraten, insbesondere zu Fragen der Zusammensetzung von Tätowiermitteln, ihrer Analyse und der Herstellungsprozesse. Weiterhin gibt sie dem BfR Ratschläge zu Fragen der toxikologischen Prüfung von Tätowiermittelpigmenten. Hierfür evaluiert sie die Eignung von Prüfrichtlinien und berät deren Weiter- und Neuentwicklung.

Die Kommission berät das BfR zu den weiteren notwendigen Maßnahmen für eine umfassende Bewertung der von Tätowiermitteln ausgehenden Gesundheitsrisiken wissenschaftlich, mit dem Ziel, die Risiken für die menschliche Gesundheit nach dem derzeitigen Stand der Technik zu reduzieren.

Mitglieder der Kommission

Die BfR-Kommission für Tätowiermittel besteht aus Expertinnen und Experten verschiedener Fachrichtungen, insbesondere der Bereiche Analytik, Technologie, Toxikologie, Medizin und Hygiene.

Protokoll 1



Schlagworte


Kontakt

Geschäftsführer
Dr. Peter Laux

E-Mail
75@bfr.bund.de

Es befinden sich keine Dokumente auf Ihrem Merkzettel

Es befinden sich keine Dokumente in Ihrem Warenkotb

Cookie-Hinweis

Die BfR-Webseite verwendet nur Cookies, die notwendig sind, um die Webseite nutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung.